Maximilian Klee ist Gründungsmitglied und Gesellschafter der „Kemény Boehme & Company“. Er betreut das Kompetenzfeld Potenzierendes PMO und ist der Experte für Großprogramme.

Nach humanistischem Abitur und betriebswirtschaftlichem Studium an der Universität Passau startete er seine Karriere in der BMW-eigenen Managementberatung Nexolab GmbH in München.

Seine Expertise zieht Maximilian Klee aus über 10 Jahren Begleitung von Großprojekten bei OEMs und Zulieferern der Automobilindustrie (u.a. für Achssysteme, Felgen und Gussteile), speziell in Fragen der Qualitätssteigerung, des Controllings und der Programmstrategie. Zusätzlich zu seiner Beratungstätigkeit führt er regelmäßig Studien im Themenspektrum „Qualität, Zuverlässigkeit und Gewährleistungskostenoptimierung“ durch.

Erfahrung und fundiertes betriebswirtschaftliches Wissen sieht Maximilian Klee allerdings nur als einen Baustein zur maximalen Potenzialverwirklichung seiner Kunden. Als ebenso wichtig erachtet er die Begeisterung für komplexe Fragestellungen – aus der im Team eine natürliche hands-on-Mentalität sowie die Freude an der Umsetzung von Lösungen und am Übertreffen von Erwartungen entstehen.