Um Produktprobleme langfristig zu vermeiden, sind Qualitätsprozesse, -methoden und -tools im Unternehmen bereits im Produktentstehungsprozess nachhaltig zu implementieren. Doch nur wenn das Bewusstsein für die Notwendigkeit und Bedeutung der Qualitätsarbeit konsequent im Unternehmen verankert ist, kann sichergestellt werden, dass diese von allen Beteiligten eines Qualitätsnetzwerkes gelebt und das Potenzial in vollem Umfang ausgeschöpft wird.

Hintergrund

Die Leitlinien, Prozesse und Verantwortlichkeiten der Qualitätsarbeit im Produktentstehungsprozess unseres Kunden waren zu Projektbeginn bereits definiert, wurden jedoch nicht im vollen Umfang und nicht von allen Beteiligten konsequent gelebt. Folglich mussten zunächst die aktuellen Qualitätsprozesse auf potenzielle Schwachstellen untersucht werden, um mögliches Verbesserungspotenzial zu identifizieren. Außerdem stellte die Steigerung der Akzeptanz der Qualitätsarbeit und ihre Verankerung im Unternehmen einen weiteren Stellhebel dar, um das volle Potenzial auszuschöpfen.

Konkrete Aufgabenstellung

Im Rahmen der Optimierung der Qualitätsleistung unseres Kunden sollten die aktuellen Qualitätsaktivitäten und deren Steuerungsprozesse im Produktentstehungsprozess des Unternehmens untersucht und auf den Prüfstand gestellt werden. Neben einer Schwachstellenanalyse und der Ausarbeitung eines Konzeptvorschlages waren potenzielle Einflussgrößen auf die zukünftige Ausrichtung der Qualitätsarbeit sowie Schnittstellen zu aktuellen Veränderungsprojekten im Unternehmen zu berücksichtigen.
Um die Qualitätsarbeit bereits im Produktentstehungsprozess nachhaltig zu verankern, sollte zudem die Q-Strategie und deren Mehrwert sowie das Steuerungsmodell für die verschiedenen Qualitätsaktivitäten beschrieben werden. Hierbei mussten Synergien und Schnittstellen berücksichtigt werden, um maximale Effizienz in der Qualitätsarbeit zu gewährleisten.

KBC-Lösungsansatz

Ergänzend zu einer Ist-Analyse der aktuellen Qualitätsaktivitäten im Produktentstehungsprozess wurden zur Erfassung des Status Quo der Qualitätsarbeit Experteninterviews mit Inhabern von qualitätsverantwortlichen Rollen geführt. Auf Basis der gewonnenen Informationen konnten Synergiepotenziale beschrieben und Verbesserungspotenziale identifiziert werden. Um die Verankerung des Qualitätsbewusstseins im Unternehmen zu erreichen, wurde eine Einführung in die Q-Aktivitäten und deren Notwendigkeit, Wirkung und Bedeutung für Mitarbeitende aus dem Q-Netzwerk erarbeitet sowie ein Steuerungskonzept entwickelt.

Potenzialverwirklichung

Auf Basis unserer langjährigen Erfahrung im Qualitätsumfeld konnten wir die unternehmensweite Akzeptanz der Q-Arbeit bei unserem Kunden verbessern und haben Potenziale in bestehenden Prozessen identifiziert. So kann die Qualität bei unserem Kunden bereits im Produktentstehungsprozess optimiert werden, um Produktprobleme präventiv und nachhaltig zu vermeiden.